Kohle

Erfolgreicher Protest – Kohle die Rote Linie aufgezeigt

Erfolgreicher Protest: Tausende Menschen haben am Samstag (26.8.) gegen die weitere Braunkohle-Förderung demonstriert. Ein Höhepunkt der Aktionen: Eine Menschenkette mit über 3000 Teilnehmern am Hambacher Wald.

Mit der Kette machten die Teilnehmer*innen deutlich, dass mindestens drei Viertel der aktuellen Kohlevorräte in der Erde bleiben müssenn – ansonsten kann Deutschland seine Kliamschutzziele nicht einhalten. Klar ist: Wir müssen so schnell wie möglich aus der Braunkohle aussteigen.

Kein Rückhalt für Braunkohle

Unsere Vorsitzende Mona sagte zu den Protesten:

Der Protest bei der Roten Linie gegen Kohle hat am Samstag sehr beeindruckend deutlich gemacht, dass die Verfeuerung von Braunkohle und die Vergiftung unseres Klimas keinen gesellschaftlichen Rückhalt mehr hat. Über 3000 Menschen haben friedlich und phantasievoll gezeigt, dass endlich Schluss sein muss mit Abbau und Verfeuerung des Klimakillers Braunkohle.

An den Protesten nahmen zahlreiche Grüne aus ganz Deutschland teil. Unsere Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl Cem und Katrin reihten sich in die Linie ein, auch zahlreiche weitere Spitzenvertreter*innen aus Bund und NRW nahmen an den Protesten teil.

Eindrücke von der Rote-Linie-Aktion am Hambacher Wald:

 

Neuste Artikel

Unser Viertel

Blick nach vorn

Unser Viertel

„Unsere Straße ist wie ein kleines Dorf“

Unser Viertel

Ein Haus für Jung und Alt

Ähnliche Artikel