Tihange

Mit Schirmen gegen Tihange

„Abschirmen unmöglich. Da hilft nur Abschalten!“ Bestückt mit zahlreichen gelben Regenschirmen setzten am 26.06.16 etwa 4000 Menschen auf dem Europaplatz in Aachen ein starkes Zeichen für den europäischen Ausstieg aus der Atomenergie. Initiiert wurde die Demo von den GRÜNEN der Städteregion Aachen.

Die belgischen Schrottreaktoren Doel und Tihange haben es wegen ihrer Störanfälligkeit zu trauriger Bekanntheit gebracht. Bei einem von vielen Menschen befürchteten Super-GAU würde die atomare Wolke in drei Stunden Aachen erreichen. In einer solchen Krisensituation wären viele Menschen im Dreiländereck der Strahlung einfach ausgeliefert und hätten keine Möglichkeit, sich davor zu schützen. Um auf diese Schutzlosigkeit aufmerksam zu machen, hatte der KV Aachen gelbe Schirme mit dem Slogan „Abschirmen unmöglich. Da hilft nur Abschalten!“ produzieren lassen, mit denen alle Demoteilnehmer*innen ausgestattet wurden. So dienten die gelben Regenschirme bei dieser Demo nicht nur als praktisches Hilfsmittel gegen Sonne und Regen, sondern zugleich als Mittel des Protests.

Die gelben Schirme auf der Anti-Tihange-Demo in Aachen

Ein mögliches Tihange-Doel-Horror-Szenario bietet allein für sich genommen schon Grund genug, gegen Atomkraft auf die Straße zu gehen. Die Demo in Aachen richtete sich allerdings nicht nur gegen die belgischen Reaktoren, sondern verstand sich als Weckruf für ganz Europa. Im Zentrum standen unsere grünen Kernforderungen: Der gesamteuropäische Ausstieg aus der Atompolitik sowie der Ausbau Erneuerbarer Energien als wirtschaftliche und ökologisch sinnvolle Alternative zu Atomstrom.

Grüne Gartenzwerge halten gelbe "Tihange Abschalten"-Schilder

Tihange abschalten

Informationen zum Schrottreaktor in Tihange, welche Auswirkungen ein Unfall hätte und eine Chronologie der Störfälle auf unserer Themenseite zu Tihange.

Themenseite Tihange

Dazu unsere vor Ort anwesende Landesvorsitzende Mona Neubaur:

„Das Ziel europäischer Energiepolitik muss nach wie vor der Ausstieg aus der Kernenergie sein. Europa muss endlich auf Erneuerbare Energien setzen, eine ökonomisch und ökologisch sinnvolle Alternative.“

Auch der grüne Europaabgeordnete Sven Giegold war unter den zahlreichen geladenen Redner*innen:

„Die Sicherheit der Menschen muss immer über den Gewinninteressen von Energiekonzernen liegen. 80 Bürgermeister aus Belgien, den Niederlanden, Luxemburg und Deutschland waren erst kürzlich in Brüssel und haben Beschwerde im Namen der Bürgerinnen und Bürger eingelegt. Folgt ihnen, kommt nach Brüssel und verleiht eurer Forderung nach Sicherheit Nachdruck: Abschalten jetzt!“

Nach den Redebeiträgen zogen die Demoteilnehmer*innen zum Brunnen des Aachener Europaplatzes und beendeten die Demo, indem sie mit den aufgespannten Schirmen einen riesigen Kreis rund um den Brunnen bildeten. Dieses Meer aus gelben Anti-Atom-Schirmen gab ein sehr eindrucksvolles Bild ab, dessen Aussage eindeutiger nicht sein konnte: „Abschalten!“

Zur Aktionsseite der Grünen aus der Eureogio Maas-Rhein kommt man hier. 

Neuste Artikel

gruppe_1438

Parteitag

GRÜNE NRW ziehen mit starkem Team in den Wahlkampf

Sylvia Löhrmann fotografiert mit einem Handy Cem Özdemir, Mona Neubaur und Sven Lehmann.

Parteitag

GRÜNE NRW wählen Sylvia Löhrmann zur Spitzenkandidatin

Sylvia Löhrmann im Gespräch

Schule

Jedes Kind braucht seine eigene Zeit

Ähnliche Artikel