Politischer Aschermittwoch

Unsere Top-Zitate vom politischen Aschermittwoch

Ein wenig leiser als sonst – aber politisch dennoch spannend: Das war unser politischer Aschermittwoch in Köln. Das sind unsere Lieblingszitate der beiden Redner*innen – Sylvia Löhrmann und Toni Hofreiter.

Zu Beginn der gemeinsamen Veranstaltung von GRÜNEN NRW und den GRÜNEN in Köln gedachten die rund 150 Gäste mit einer Schweigeminute der Opfer des Bahnunglücks in Bayern. Es folgte ein kurzes Interview mit Kölns erster Oberbürgermeisterin Henriette Reker, in dem sie auf die ersten Monate ihrer Amtszeit zurückblickte.

DSC_0538_b 2

Sylvia Löhrmann, die stellvertretende Ministerpräsidentin unseres Bundeslandes, hielt die erste Rede. Einige Zitate aus der Rede:

 

Deshalb fordere ich ab sofort eine Obergrenze für politische Vorschläge der CSU. Meiner Ansicht nach ist sie schon lange erreicht!

Der rechte Mob und Rockerbanden, deren größte Einnahmequellen Menschenhandel und Prostitution sind, bilden „Bürgerwehren“ und reißen auf dem Weg zum ‚Einsatz‘ muslimischen Frauen die Kopftücher herunter. Das ist nicht zum Weinen. Das ist auch nicht zum Lachen. Das ist schlicht zum Kotzen.

Christian Lindner hat neulich behauptet, dass die letzte technische Innovation in der Schule der Tintenkiller war. Also so schnell kann kein Tintenkiller arbeiten, um den Stuss zu löschen, den Herr Lindner von sich gibt.

DSC_0609_b
Anschließend kam Toni Hofreiter, Vorsitzender unserer Bundestagsfraktion auf die Bühne. Und das sind unsere Lieblingszitate aus seiner Rede:

Ja glaubt denn irgendjemand, wenn wir in ein Gesetz reinschreiben, dass ein Land ein sicheres Herkunftsland ist, dass sich die Situation dort verbessert? Das ist doch naiv.

Wir Grünen haben die ganz zentrale Aufgabe, uns diesem rechten Dreck entgegenzustellen.

Noch mehr Bilder von der Veranstaltung – auch zum Download gibt’s bei Flickr.

DSC_0685_b&r

Neuste Artikel

gruppe_1438

Parteitag

GRÜNE NRW ziehen mit starkem Team in den Wahlkampf

Sylvia Löhrmann fotografiert mit einem Handy Cem Özdemir, Mona Neubaur und Sven Lehmann.

Parteitag

GRÜNE NRW wählen Sylvia Löhrmann zur Spitzenkandidatin

Sylvia Löhrmann im Gespräch

Schule

Jedes Kind braucht seine eigene Zeit

Ähnliche Artikel