Landtagswahl 2017

Vielen Dank für einen engagierten Wahlkampf

Am 14. Mai haben wir eine bittere Wahlniederlage erlitten. Sylvia Löhrmann bedankt sich bei den Wahlkämpfer*innen und erklärt, wie es in der nächsten Zeit weitergehen soll.

„Die herbe Niederlage bei der Landtagswahl ist für mich genauso bitter wie sie es sicherlich für uns alle ist. Auch wenn schon einige Gründe für unser schlechtes Abschneiden richtig benannt sind, werden wir das Ergebnis weiter aufarbeiten. Ein einfaches „Weiter so!“ wird es jetzt nicht geben, genauso wenig wie ein gegenseitiges Zermürben. Wir werden diese Niederlage analysieren und notwendige Konsequenzen ziehen. Wir werden aber weiterhin zusammenstehen, zusammenhalten und für unsere Ziele und Überzeugungen zusammen kämpfen. Jetzt mehr denn je.

Ich weiß, dass manche Debatte am Wahlkampfstand – zu Inklusion, zu G8/G9, zur Inneren Sicherheit oder zu GRÜNEN als Bevormunder – nicht einfach war, und ich bedanke mich daher umso mehr für Eure Unterstützung. Euer Einsatz vor Ort, Euer unermüdliches Engagement, Euer Durchhaltewille, Eure Aktionen und Ideen, um Wählerinnen und Wähler für uns zu gewinnen, waren großartig und haben auch mich durch diese anstrengende Zeit getragen. Auch dafür bedanke ich mich!

Wir sind nicht bloß eine Schönwettertruppe. Dass wir gerade auch bei Gegenwind gemeinsam kämpfen können, haben mir die letzten Wochen und Monate wieder einmal sehr deutlich gezeigt.

Genauso bedanke ich mich für das Zusammenstehen nicht nur in diesem Wahlkampf, sondern auch in den letzten Jahren in unserer tollen Partei. Wir sind nicht zum ersten Mal in schwieriges Fahrwasser geraten, und wir werden auch dieses Mal das Ruder wieder in die richtige Position bringen und unsere Ziele nicht aus den Augen verlieren.

Schon am Wahlsonntag habe ich bekannt gegeben, dass ich für meinen Anteil an dieser schmerzhaften Niederlage Verantwortung übernehme und keine weiteren politischen Ämter bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN anstrebe. Am Dienstag habe ich erklärt, dass ich in absehbarer Zeit auch mein Landtagsmandat niederlegen werde. Damit trage ich zur Verjüngung der Fraktion und personellen Erneuerung hier in NRW bei. Sobald die neue Regierung gebildet ist und die Ausschussarbeit beginnt, wird Wibke Brems für mich nachrücken und in der Fraktion dabei sein.

Liebe Freundinnen und Freunde,

was von 2005, ausgehend von 6,2 Prozent, bis 2010 gelungen ist, ist erneut möglich. NRW und Berlin brauchen uns GRÜNE. Auch wenn unsere Antworten auf die anstehenden Herausforderungen nicht immer die einfachen sind, sie sind die richtigen, davon bin ich mehr denn je überzeugt. Und auch wenn ich mich jetzt zurückziehe, bleibe ich der grünen Sache mit voller Überzeugung und von ganzem Herzen verbunden.“

Neuste Artikel

Tihange

Menschenkette gegen Tihange

Tihange

Liste der Störfälle

Ähnliche Artikel