Kommunalwahl 2020 – Unsere Kandidierenden für die Stichwahl

Der Kommunalwahl lief bisher großartig. Aber wir sind noch nicht am Ziel: Wir wollen die Spitze der Verwaltung verändern und in die Rathäuser einziehen.

Die Stichwahl ist in weniger als 2 Wochen. 19 unserer Kandidat*innen haben es bis hierher geschafft.
Noch nie waren unsere Chancen so groß, Klimaschutz, Verkehrswende und sozialen Zusammenhalt zur Chef*innensache zu machen!

Oberbürgermeister*innen

Die Grünen Oberbürgermeisterkandidierenden

Sibylle Keupen

Sibylle Keupen – Aachen

Katja Dörner – Bonn

Peter Todeskino – Münster

Uwe Schneidewind – Wuppertal

Henriette Reker – Gemeinsame Kandidatin für Köln


Bürgermeister*innen

Die Grünen Bürgermeisterkandidierenden

Karl Reinke – Altenberge

Oliver Kellner – Emsdetten

Jörn Möltgen – Havixbeck

Claudia Wieja – Lohmar

Silvia Mertens – Monschau

Dietmar Heyde – Rheinberg

Bondina Schulze – Rösrath

Anneliese Richter – Soest

Esther Kanschat – Velbert

Karen Haltaufderheide – Wetter

Jens Ernesti – Grefrath

Marcel Winter – Meerbusch

Christoph Dellmans – Kempen

Michaela Eislöffel – Dinslaken


Dafür brauchen wir deine Unterstützung!

Ich helfe und spende für die Stichwahl


Was ist die Stichwahl?

Am 27. September finden in NRW die Stichwahlen statt. Bei den Stichwahlen treten jeweils die Erstplatzierten und Zweitplatzierten aus den Wahlen zur (Ober)-bürgermeister*in gegeneinander an.

Warum zur Stichwahl gehen?

Klimaschutz zur Chef*innensache machen! GRÜNE Visionen lassen sich vor allem dann möglichst schnell und effektiv durchsetzen, wenn auch die Chef*innenetage in der Verwaltung deines Ortes GRÜN besetzt ist. Für ernstgemeinten Klimaschutz, die Verkehrswende und den sozialen Zusammenhalt in unseren Kommunen braucht es starke Fürsprecher*innen an der Spitze!

Mein*e Kandidat*in liegt im Kommunalwahlergebnis hinten. Bringt das denn was?

Klares Ja, unbedingt! Im ersten Wahlgang sind viele Kandidat*innen angetreten, jetzt treten nur noch Zwei an. Viele Wähler*innen werden sich deshalb jetzt neu entscheiden. Das GRÜNE Wunder, das wir bei den Kommunalwahlen erlebt haben, wird sie überzeugen: Wir haben jetzt die reale Chance, auf vielen Chef*innensesseln Verantwortung zu übernehmen! Deshalb zählt jede einzelne Stimme – auch deine!

Und auch da, wo wir bei den Ergebnissen schon vorne liegen, gilt es: Bring mit deiner Stimme das GRÜNE Wunder nach Hause!

Wie funktioniert die Stichwahl?

Die Stichwahl funktioniert wie die Kommunalwahl. Du bekommst eine Wahlbenachrichtigung, in der steht, in welchem Wahllokal du am 27.09. deine Stimme abgeben kannst.

Ich habe an dem Tag keine Zeit oder bin im Urlaub…

Mach Briefwahl! Auch für diese Wahl kannst du wieder Briefwahl beantragen. Wie das geht findest du im Video, oder hier nochmal ausführlich erklärt

BRIEFWAHL: SO FUNKTIONIERT’S

Am 27. September sind Stichwahlen für die Oberbürgermeister*innen und Bürgermeister*innen in NRW. Zukunft entscheidet sich hier!

Gerade in der Corona-Pandemie müssen wir darauf achten, dass alle Menschen den gleichen Zugang zur Wahl haben. Doch wie geht Wählen auf Abstand? Am einfachsten mit der Briefwahl! Sie ist außerdem genau das Richtige, wenn du am 27. September verreist sein solltest. Wähle jetzt mit deiner Stimme GRÜNE Kandidat*innen auf die Chefsessel!

Aber wie geht das mit der Briefwahl genau? Wir erklären dir hier alle Schritte:

  1. Du bekommst deine Wahlbenachrichtigung
    In den nächsten Tagen bekommst du wie bei der Kommunalwahl deine Wahlbenachrichtigung, auf der steht, in welchem Wahllokal du am 27. September wählen kannst. Es wird außerdem angegeben, bei welcher Stelle du Briefwahl beantragen kannst.
  2. Du beantragst Briefwahl
    Du kannst deine Briefwahl mündlich oder schriftlich beantragen, eine E-Mail zählt ebenfalls als schriftlicher Antrag. Viele Kommunen geben auch einen Link zur Online-Beantragung mit der Wahlbenachrichtigung heraus. Sollte dir aus der Wahlbenachrichtigung nicht klar werden, wo du hingehen oder hinschreiben musst, kannst du einfach bei deinem Bürger*innenbüro anrufen und nachfragen. Die Briefwahl kann bis zum 25. September, in begründeten Fällen auch bis zum Wahltag beantragt werden.
  3. Du füllst deine Briefwahlunterlagen aus
    Deine Briefwahlunterlagen besteht aus deinem Stimmzettel, einem Wahlschein mit eidesstattlicher Erklärung und zwei Briefumschlägen.
    Jetzt gilt’s: Mach auf dem Stimmzettel dein Kreuz bei unseren Kandidat*innen! Stecke nun die Stimmzettel in den dafür vorgesehenen kleineren Umschlag und klebe ihn zu. Fülle jetzt den Wahlschein mit der eidesstattlichen Erklärung aus. Stecke als letztes den verschlossenen Umschlag mit den Stimmzetteln und den Wahlschein in den großen Umschlag und klebe ihn zu.
  4. Verschicke deine Unterlagen
    Deine Briefwahlunterlagen müssen bis zum 27. September um 16 Uhr angekommen sein. Lass sie deshalb nicht zu lang auf dem Küchentisch liegen, sondern schicke sie rechtzeitig vorher ab. Briefwahl ist portofrei, du musst keine Briefmarke aufkleben.
  5. Du kannst auch vor Ort wählen
    Viele Kommunen bieten dir an, die Briefwahl direkt im Rathaus oder Bürger*innenbüro zu machen. Du kannst die Unterlage vor Ort ausfüllen und direkt in die Wahlurne werfen. Auch so kannst du außerhalb der Stoßzeiten mit genügend Abstand wählen. Erkundige dich vorher online oder ruf im Bürger*innenbüro an, um nachzufragen, ob das auch in deiner Gemeinde möglich ist. Beim Wählen vor Ort musst du deine Wahlbenachrichtigung mitbringen.

Unsere Ziele bei der Kommunalwahl

Unser Leben spielt sich in unseren Städten, Gemeinden und Kreisen ab – und hier stellen wir uns auch den großen Herausforderungen unserer Zeit. Unsere Zukunft entscheidet sich hier. Hier erleben und schützen wir unsere Umwelt und Natur. Hier schützen wir das Klima. Hier leben wir sozialen Zusammenhalt und engagieren uns für unsere Demokratie. Uns GRÜNE leitet in der Kommunalpolitik einer unserer Gründungsgedanken: „Global denken, lokal handeln“.

Es ging am 13. September darum, wer Städte, Kreise und Dörfer gestaltet. Wer Verantwortung übernimmt, um jede Stadt und jedes Dorf zukunftsfest zu machen. Unsere vielen Grünen Kandidat*innen in den Städten, Kreisen und Dörfern treibt eine gemeinsame Motivation an: Das Morgen zu gestalten. Nicht irgendwann, sondern heute. Wir wollen enkeltaugliche Städte und Dörfer. Dafür setzen wir uns mit Leidenschaft ein und suchen nach Mistreiter*innen – den Umweltverbänden, Bürger*inneninitiativen, Bündnissen gegen Rechts, Gewerkschaften und lokalen Initiativen und Unternehmen.


Klimaschutz

Es kommt jetzt darauf an, dass die Wirtschaft wieder wächst, aber sie muss in die richtige Richtung wachsen. Und die Kommunen haben hier eine Schlüsselstellung, sei es bei der Gestaltung von Verkehr, sei es beim Ausbau von Solar- und Windenergie. Wir stehen für einen Klimaschutz, der im Kleinen Großes bewegt!

weiterlesen…


Arten- und Umweltschutz

Ob die Zukunft der Landwirtschaft, die Schottergärten in unseren Städten, das Zubetonieren unserer Wälder und Wiesen – Artenschutz beginnt vor jeder einzelnen Haustür.

weiterlesen…


Sozialpolitik

Die Krise betrifft uns alle, aber manche betrifft sie mehr als andere. Umso wichtiger ist ein handlungsfähiges Gemeinwesen, das da ist für diejenigen, die es am meisten brauchen.

weiterlesen…


Verkehr

Weltweit hat sich gezeigt, wie viel attraktiver Städte werden, wenn weniger Autos unterwegs sind, wenn es weniger Staus gibt, und wenn die Menschen, Radfahrer und Fußgänger mehr Raum erhalten. Wir setzen uns für eine Neuverteilung des öffentlichen Raums ein. Davon profitieren Fußgänger, Radfahrer, Bus- und Bahnnutzer – und das Klima.

weiterlesen…


Bunte Gesellschaft

Viele Menschen fragen sich: In was für einer Welt wollen wir leben? Für uns steht bei den Antworten auf diese Frage der Mensch in seiner Würde und Freiheit im Mittelpunkt. Wir stehen deshalb für gleiche Rechte, gleiche Chancen, für Teilhabe und Inklusion.

weiterlesen…


Gesundheit

Die Corona-Pandemie zeigt uns, wie wichtig eine gute Gesundheitsversorgung vor Ort ist. Wir Grüne stehen für umfassende Gesundheitsversorgung im Stadtteil oder Dorf.

weiterlesen…


Wohnen

Wohnen ist für uns Teil der öffentlichen Daseinsvorsorge. Wir streiten dafür, dass die Kommunen wieder einen Gestaltungsanspruch bei der Wohnungspolitik gewinnen – mit Erbpachtrecht, mit einem hohen Anteil an sozialem Wohnbau. Wir setzen dabei auf gestärkte kommunale Wohnungsunternehmen und eine neue Bodenpolitik.

weiterlesen…


Jugend

Wir nehmen ernst, wem die Zukunft gehört – den Kindern und Jugendlichen. Sie sind diejenigen, die am längsten mit den Folgen der Entscheidungen von heute leben werden.

weiterlesen…


Leben im Alter

Wir leben – zum Glück – immer länger. Jeder fünfte Mensch in NRW ist über 65 Jahre alt – Tendenz steigend. Wir Grüne setzen uns für konkrete Maßnahmen ein, damit jeder Mensch selbstbestimmt und in Würde alt werden kann, bei bestmöglicher Gesundheit und aktiver Teilhabe an der Gesellschaft.

weiterlesen…


Kinder, Kita und Familien

Nur eine familien- und kinderfreundliche Gemeinde ist auch eine zukunftsfähige Gemeinde. Und Kinder brauchen Platz! Einen Kitaplatz oder Ganztagsplatz in der Schule, Platz zum Spielen und einen Platz in unserer Demokratie.

weiterlesen…


Schule

Die Schule ist für die Anforderungen des Heute schlecht aufgestellt, von der Digitalisierung bis zum Zustand der Schulklos. Wir machen Bildung zu einem Schwerpunkt der Kommunalpolitik. Wir wollen gute Schulen für alle Kinder in unseren Städten und Gemeinden. Der Bildungserfolg von Kindern darf nicht von der sozialen Herkunft abhängen.

weiterlesen…


Kultur

Kulturschaffende sind so schwer von der Corona-Krise betroffen wie kaum eine andere Branche. Dabei ist Kultur das, was Menschen zusammenführt. Wir müssen die Kunst- und Kulturszene in ihrer Vielfalt erhalten.

weiterlesen…


Demokratie

Demokratie lebt vom aktiven Einmischen. Wir Grüne leben Bürger*innenbeteiligung und wollen die Politik des Gehörtwerdens etablieren. Jede und jeder kann Ideen einbringen – ob alt oder jung, alt eingesessen oder gerade erst zugezogen.

weiterlesen…


Wirtschaft

Corona hat gezeigt: Support your local business ist zur Alternative zu großen Versandhändlern geworden. Für uns gilt: Leistungsträger*innen in unserer lokalen Wirtschaft sind nicht die mit den besten Steuertricks, sondern die, die Leben in die Bude bringen.

weiterlesen…


Lebenswerte Orte schaffen

Wir gestalten grüne Orte voller Leben, in denen die Wege kurz sind, Menschen sich begegnen und Kinder sicher spielen.

weiterlesen…


Mehr Geld für Städte und Gemeinden

Um heute das Morgen zu gestalten brauchen unsere Städte, Gemeinde und Kreise genügend Geld. Wir Grüne setzen uns seit Jahrzehnten dafür ein, dass sie mehr finanzielle Spielräume bekommen.

weiterlesen…