Mitmachen

Umgezogen? So wechselst Du deinen KV.

Du bist umgezogen, vielleicht sogar in eine andere Stadt oder ein anderes Bundesland und weißt jetzt zum Beispiel nicht, welche Ummeldeformalia für den Wechsel Deines Kreisverbands (KV) gelten bzw. ob man sich überhaupt ummelden muss? Wir haben für Euch ein paar mögliche Szenarien durchgespielt.

1. Umzug innerhalb Deines KVs

Wenn du innerhalb des Einzugsgebiets Deines KVs umgezogen bist, solltest du Deinem KV einfach nur kurz Deine neue Adresse mitteilen, damit du auch weiterhin GRÜNE Post von uns bekommen kannst und der Briefträger nicht plötzlich vor verschlossenen Türen steht. Dies kannst du persönlich, telefonisch oder kurz per Mail erledigen.

2. Umzug von KV zu KV innerhalb eines Landesverbands

Wenn du zum Beispiel innerhalb NRWs umziehst, dann wirst du nicht automatisch Mitglied im KV Deines neuen Wohnorts, sondern bleibst – solange du nichts daran änderst – Mitglied in Deinem alten KV. Für den Wechsel des KVs gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Du meldest Dich schriftlich oder persönlich bei der Geschäftsführung Deines alten KVs ab und teilst dieser im gleichen Zug mit, wo du nun hinziehen wirst. Die Geschäftsführung wird dann direkt Kontakt zu Deinem neuen KV aufnehmen.
  2. Du kannst Dich aber auch direkt bei Deinem neuen KV melden. Die dortige Geschäftsführung wird dich dann bei Deinem alten KV abmelden und bei sich anmelden.

3. Umzug in einen KV in einem anderen Landesverband

Hier gelten die gleichen Regeln wie für den Umzug innerhalb eines Landesverbands. Mit dem Wechsel des KVs bist du dann auch automatisch Mitglied des neuen Landesverbands.

Neuste Artikel

Mitmachen

Über 13.000 Mitglieder – Rekord bei den GRÜNEN NRW

Jamaika

Infotermine zu Jamaika

COP23 Weltklimakonferenz

Von Rio bis Bonn: Die wichtigsten Klimakonferenzen

Ähnliche Artikel