Jürgen Wächter

Promovierter Historiker und Diplomverwaltungswirt, Dozent für Umwelt- und Ordnungsrecht. Bryologe und engagiert im Naturschutz.

Als Neueinsteiger in die Bundespolitik möchte ich verfestigte Strukturen und bürgerferne Politik auflösen und eine Politik erreichen, die ihr Ohr wieder an den Herzen der Menschen hat.

Die derzeitigen Ungerechtigkeiten möchte ich u. a. durch ein Bedingungsloses Grundeinkommen, eine garantierte Mindestrente, ein Ende der Hartz4-Sanktionen und eine Steuer auf Superreiche beenden. Die Landwirtschaft soll so ausgerichtet werden, dass wir gesunde Lebensmittel ohne Schadstoffe, ohne Umweltzerstörung und ohne Tierleid bekommen und die Landwirte davon auch gut leben können. Innovative mittelständische Betriebe müssen gestärkt, die Konzernmacht aber eingeschränkt werden. Waffenexporte sind einzustellen und Fluchtursachen zu bekämpfen.

Und bei allem steht im Vordergrund: \"An erster Stelle steht der Mensch\". Und das heißt auch, die Menschlichkeit.