Martina Köster-Flashar

Politisch war ich schon immer.
Während der Schulzeit hat mich besonders die RAF-Debatte und der Radikalen-Erlass beunruhigt.
Nach dem Geschichtsstudium war es die Elternarbeit und Einsicht in die Ungerechtigkeit unseres Bildungssystems, die mich schließlich 2005 bei den GRÜNEN eintreten ließ.
Als LAG Sprecher*in und zweite Vorsitzende der Kreisfraktion habe ich viele Möglichkeiten GRÜNE Ideen zu transportieren und neu zu entwickeln, was mir besonders im Wahlkampf 2014 als Landratskandidatin viel Freude gemacht hat.
Den Menschen zuhören, offen auf sie zugehen, um sich mit Anliegen ernsthaft auseinandersetzen zu können, empfinde ich als politisch grundlegend. Nur zuschauen und sich ärgern war nie „mein Ding“, sondern an Veränderungen arbeiten…..auch wenn es lange dauern kann!