Svenja Noltemeyer

Mitbestimmung ist das Kernthema meines politischen Handelns. Wir Grüne leben Basisdemokratie und unterstützen bürgerschaftliche Initiativen. Wir alle müssen für die Quartiere von morgen gemeinsam neue Wege gehen und den digitalen, demografischen und klimatischen Wandel mitgestalten: Wie kann soziale Teilhabe so gestaltetet werden, dass weniger Menschen in Armut leben? Wie kann Bildung so gestaltet werden, dass die individuellen Fähigkeiten besonders gefördert werden? Wie können unsere Straßen wieder zu Aufenthaltsräumen werden? Wie kann die Wirtschaft noch kreativer werden, um sozialer und ökologischer zu handeln und welche Netzwerke, Selbstorganisationen und Förderungen braucht es dazu?

Zu diesen Komplexen gibt es innovative Lösungsansätze, die mir täglich begegnen. Mit dem Büro für Möglichkeitsräume habe ich mich selbständig gemacht und unterstütze Kreativwirtschaftsunternehmen und Kulturakteure. Im Verein die Urbanisten arbeite ich an Projekten, in denen die Bürger*innen gemeinsam ihre Stadt gestalten. Als Dortmunder Ratsfrau bin ich im Ausschuss für Anregungen und Beschwerden tätig. Als Sprecherin der LAG Kultur war ich fachbereichsübrgreifend tätig, da Kunst Themen setzen und vermittelnd agieren kann.

Meiner Erfahrung nach, kann nachhaltiges Handeln nur durch kreative Prozesse, individuelle Bildungsangebote, ein vielfältiges Miteinander und offene Möglichkeitsräume entstehen. Grüne Politik muss dafür die Strukturen schaffen und stärken. Dafür setze ich mich ein.