Terrorismus

Brüssel: Ein neuer Anschlag auf die offene Gesellschaft

Zur Serie von offenbar terroristischen Anschlägen in Brüssel erklären Mona Neubaur und Sven Lehmann, Vorsitzende GRÜNE NRW:

„Die Serie von Anschlägen in Brüssel, dem Zentrum Europas, schockieren uns. Unsere Gedanken und unser tiefes Mitgefühl sind bei den Opfern, den Verletzten und ihren Angehörigen. Dies ist ein hinterhältiger Anschlag, die Bomben von Brüssel galten der europäischen Demokratie und unserer offenen Gesellschaft. 

Jetzt kommt es darauf an, die Werte von Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit zu verteidigen. Unsere Antwort kann wie auch nach den Anschlägen von Paris nur lauten: mehr Demokratie, mehr Offenheit, mehr Menschlichkeit, mehr Solidarität. Wir müssen den Verbrechern zeigen: Die europäischen Demokratien reagieren wehrhaft aber stets mit rechtsstaatlichen Mitteln auf Angriffe. Darin unterscheiden sie sich von unmenschlichen Regimen und so genannten Gottesstaaten, die die mutmaßlichen Täter an Stelle der Demokratie herbeibomben wollen.“

Neuste Artikel

Landesvorstand

Umweltschutz braucht nicht nur Worte, sondern Taten – NRW muss am Nationalpark Senne festhalten

LDK-Beschluss

SELBSTBESTIMMT LERNEN, SELBSTBESTIMMT LEBEN. BILDUNG FÜR DAS 21. JAHRHUNDERT

Ähnliche Artikel