Queer

Hirschfeld-Tage – L(i)eben die Vielfalt!

Im April und Mai 2014 finden erstmals in Nordrhein-Westfalen die Hirschfeld-Tage statt. Diese Veranstaltungsreihe erinnert alle zwei Jahren an den Sexualreformer und Mitbegründer der ersten deutschen Homosexuellen-Bewegung Dr. Magnus Hirschfeld und greift zeitgeschichtliche sowie aktuelle Themen rund um die Lebenswelten von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans- und Intersexuellen (LSBTI*) auf.

Sven Lehmann, Landesvorsitzender der NRW-GRÜNEN, erklärt zum morgigen Start:

„Die Hirschfeld-Tage werden ein Fest der Vielfalt und der bunten Lebensformen. Mit über 90 Veranstaltungen an 16 Orten in NRW setzen sich die Veranstalterinnen und Veranstalter auf verschiedenste Weise mit der Verfolgung, Diskriminierung und auch der Emanzipation von LSBTI* auseinander. Die Tage kommen zur richtigen Zeit. Homophobie droht wieder salonfähig zu werden, wenn hasserfüllte Menschen gegen moderne Bildungspläne oder rechtliche Gleichstellung auf die Straße gehen. Vor allem die Union hält an der verfassungswidrigen Diskriminierung von gleichgeschlechtlichen Paaren fest, indem sie Ehe und Adoptionsrecht verschlossen hält. Die Hirschfeld-Tage mahnen damit auch, dass im Jahre 2014 in Deutschland noch längst keine Gleichberechtigung herrscht.“

Josefine Paul MdL, queerpolitische Sprecherin der Grünen Landtagsfraktion, ergänzt:

„Die Hirschfeld-Tage erinnern auch an das Unrecht und die Unterdrückung, die gerade Homosexuellen in der Geschichte angetan wurden. Gerade erst hat der Landtag auf unsere Initiative hin beschlossen, die strafrechtliche Verfolgung in der Geschichte der Bundesrepublik aufzuarbeiten. Die Aufarbeitung der Vergangenheit bedeutet für uns auch einen Beitrag zur Prävention für die Zukunft. Die Geschichte der Verfolgung und Emanzipation von LSBTI* muss fester Bestandteil der politischen und historischen Bildung in Schule und Bildungsarbeit sein. Der Schutz von Minderheiten und die Anerkennung von Vielfalt sind kein einmaliger Akt, sondern müssen auch in einer demokratischen Gesellschaft täglich gelebt werde.“

Am Auftaktsymposium am kommenden Sonntag, 6. April im Jahrhunderthaus Bochum wird seitens der GRÜNEN neben Josefine Paul und Sven Lehmann auch Landes-Emanzipationsministerin Barbara Steffens als Schirmherrin der Hirschfeld-Tage teilnehmen.

Neuste Artikel

Terrorismus

Der Terror darf nicht siegen

Kommunalfinanzen Kommunen

Gießkannenprinzip gescheitert – finanzschwache Kommunen gezielt fördern

Schwarz-Gelb

Versprochen und gebrochen: Die Wahlkampflügen von CDU und FDP

Ähnliche Artikel