Silvester in Köln

Übergriffe in Köln: Sexuelle Gewalt ist Eingriff in Grundrechte

Zu den Vorfällen am Kölner Hauptbahnhof in der Silvesternacht erklärt Sven Lehmann, Vorsitzender GRÜNE NRW und Kölner:

Sexuelle Gewalt ist widerlich und ein Eingriff in die Grundrechte. Es ist unerträglich, dass zahlreiche Frauen in der Silvesternacht vor dem Kölner Hauptbahnhof Opfer sexueller Gewalt geworden sind. Die Taten müssen lückenlos aufgeklärt und die Täter vom Rechtsstaat zur Verantwortung gezogen werden. Ihre Nationalität ist für die Widerlichkeit der Taten nicht relevant.

Gewalt und Übergriffe müssen tabu sein, egal, welchen Pass die Täter bei sich tragen. Jeder Mann, der sowas betreibt, sollte sich schämen. Aufgeklärt werden muss auch, warum die Polizei in Köln erneut von einer aggressiv auftretenden Menschenmenge derart überrascht wurde. Es ist gut, dass Oberbürgermeisterin Henriette Reker tätig geworden ist.

Neuste Artikel

_tst1599_5

Parteitag

GRÜNE NRW gehen mit starker Liste in die Bundestagswahl

ldkob_header_1240x620

Parteitag

GRÜNE NRW wählen starkes Team für den Bundestag

Ähnliche Artikel