Industriestrompreis: Yazgülü Zeybek fordert politische Rückendeckung für Industrie

Yazgülü Zeybek, Landesvorsitzende der GRÜNEN NRW, kommentiert die Rede des Bundeskanzlers beim Unternehmertag gestern in Düsseldorf:

„Für Scholz‘ Absage an den Industriestrompreis habe ich kein Verständnis. Olaf Scholz hat offenbar den Bezug zu den Sorgen der Industrie verloren. Damit gefährdet er den Wirtschaftsstandort in NRW und in Deutschland. Was die Unternehmen jetzt brauchen, sind klare Signale der politischen Rückendeckung. Ein Industriestrompreis würde den energieintensiven Unternehmen die Sicherheit geben, die sie benötigen, um ihre Produktion aufrechtzuerhalten und klimaneutral zu transformieren. Mit einem Industriestrompreis entlasten wir gezielt die Unternehmen, die am meisten unter den steigenden Energiepreisen in Folge des russischen Angriffskrieges leiden. Das sichert Arbeitsplätze in NRW und in Deutschland und erhält unseren Wohlstand.“

Neuste Artikel

Grüne in Verantwortung

Microsoft kommt nach NRW: “Historischer Erfolg für das Technologieland Nordrhein-Westfalen”

Tim Achtermeyer: “Wir stehen gemeinsam auf.”

Tim Achtermeyer: “Angriffe auf Robert Habeck sind eine nicht entschuldbare Verrohung”

Ähnliche Artikel