Tim Achtermeyer: Gebäudeenergiegesetz ist “ganz pragmatischer Verbraucherschutz”

Tim Achtermeyer, Landesvorsitzender der GRÜNEN NRW, sagt zu dem heute vom Bundestag verabschiedeten Gebäudeenergiegesetz (GEG):
“Öl- und Gasheizungen sind neben ihrer katastrophalen Klimabilanz vor allem eins: ein zukünftiger Kostenfresser. Wer sich heute noch für eine neue Gasheizung entscheidet, muss mit immensen Abschlagszahlungen rechnen. Denn fossile Energien werden mittelfristig spürbar teurer werden. Nur wenn wir uns unabhängig von Gas und Öl machen, bleibt eine warme Wohnung auch in Zukunft für alle Menschen in NRW und in Deutschland bezahlbar. Das GEG mit einem klaren Fokus auf Zukunftstechnologien ist deshalb ganz pragmatischer Verbraucherschutz.”

Neuste Artikel

Yazgülü Zeybek: „Herber Schlag für die Region und für die Beschäftigten“

Bauen Soundingboard Wohnen

Soundingboard zum Thema Bauen und Wohnen am 19. März 2024

Bundestgaswahl 2021, Wahlkampfhöhepunkt

Grüne NRW verzeichnen historischen Mitgliederzuwachs

Ähnliche Artikel