Alexandra Gauß

38 Jahre, zwei Kinder, Freude an meinem Beruf und am eigenständigen Denken.

Mein Schwerpunkt liegt auf dem Thema Finanzpolitik. Steuerrecht und Steuerverwaltung habe ich von Grund auf gelernt. Seit 1998 arbeite ich für die Finanzverwaltung und seit fast zehn Jahren in der Haushaltsabteilung des Finanzministerium NRW. Nach meiner Ausbildung habe ich jobbegleitend Volkswirtschaft studiert, Schwerpunkt Verhaltensökonomie.

In den vergangenen sechs Jahren habe ich erfahren, was es bedeutet über eine Zeitspanne Beruf, Kinder und die Pflege der Eltern unter einen Hut zu bekommen, zu organisieren, erschöpft zu sein. Zeitpolitik, Generationengerechtigkeit und die Anerkennung der Arbeitsleistung erachte ich als wesentliche Bestandteile des Feminismus. Steuern und Haushalt sind kein Selbstzweck; mit diesen Instrumenten können wir gestalten. Um so überzeugender, je weniger wir bevormunden.